Skip to main content

Versicherung bei gewerblicher Zucht

Eine Versicherung bei gewerblicher Zucht ab der Haustier-Größe von etwa Hunden sollte man schon abschließen, denn die Haushaltsversicherung deckt nicht den Schaden durch Tiere. Dann zahlt auch die Versicherung nicht aus Kulanzgründen. Nur eine Tierhalterhaftpflichtversicherung hilft bei einem Schaden. Ohne Tierhalterhaftpflicht verpflichtet einem das Gesetz zur Tragung der ganzen verursachten Kosten. Und so richtig teuer wird es dann, wenn man an die Folgekosten von Unfällen denkt. Das kann dann bis in die Einnahmen und privaten Anlagen greifen. Das vorliegende kleine Kompendium stellt die gebräuchlichsten und kostengünstigsten Tierhalterhaftpflichtversicherungen vor.

Hundehaftplichtversicherung bei gewerblicher Zucht

Die kostengünstigste Tierhalterhaftpflichtversicherung für einen 20 Jahre alten Terrier mit einer monatlichen Rate von 4;86 Euro und der Bindung auf ein Jahr ist die Tiermax Versicherung von der NV. Dabei ist man mit 5.000.000 Euro abgesichert und hat keine Selbstbeteiligung. Gefolgt von der Badener Basis der Baden Badener mit einer jährlichen Prämie von 62,31 Euro. Mit dieser Versicherung hat man auch keine Selbstbeteiligung. Den Platz drei nimmt wieder die NV mit ihrem Produkt Premium ein. Mit jährlichen 65,45 Euro beträgt da schon die Deckungssumme das Doppelte der ersten Versicherung von der NV. und aber noch keine Selbstbeteiligung ist dabei. Man sieht, bei Unfällen kann nur die Hundehaftpflicht wirklich helfen. Verpflichtend ist sie nur in einigen Gebieten. Doch grundsätzlich sollte sich jeder Hundebesitzer dafür entscheiden.

Pferdehaftpflichtversicherung bei gewerblicher Zucht

Für Pferde wiederum gelten separate Tierhalterhaftpflicht Versicherungen. Die Kosten differieren gewaltig. Der Traum vom Pferd mündet nämlich ohne entsprechende Versicherung rasch in einem Alptraum. Schäden, die das Pferd verursacht, werden nur von einer Tierhalterhaftpflichtversicherung getragen. Die Haftpflichtkasse Darmstadt ist unter den deutschen Versicherungen mit jährlichen 89,25 Euro für ein 20-jähriges Pferd die Günstigste. Der Qualitäts-Tipp von Experten ist die Versicherung von Conceptif mit jährlich 106,15 Euro und der doppelten Deckungssumme und unterliegt wieder keiner Selbstbeteiligung.

Für Hund und Pferd sollten Tierhalterhaftpflicht Versicherungen abgeschlossen werden, wobei man diese schon via Internet finalisieren kann, und der Tierhalter kann dann wieder durchschlafen! Aber auf alle Fälle sollte man davor Kosten und Leistungen vergleichen, beispielsweise sollten Klauseln zu Pflichtverletzungen beachtet werden. Denn manche Versicherungen zahlen nicht, wenn man eine Pflicht nicht beachtet, etwa wenn man einen Maulkorbzwang nicht berücksichtigt. Personenschäden durch größere Tiere bewirken nicht oft Kosten in Millionenhöhe, vor allem Folgekosten etwa für eine Reha des dadurch Verunfallten. Ob diese Kosten gedeckt sind, erkennt man am leichtesten an der vereinbarten Deckungssumme bei der Tierhalterhaftpflicht Versicherung.