Skip to main content

Tierhaftpflichtversicherungen – Informationen und Preise

Eine heutige Tierhalterhaftpflichtversicherung ist, wie der Name schon sagt, verbindlich für alle Tierbesitzer in Deutschland und umfasst berechtigte Schadensersatzansprüche, welche aus dem Verhalten Ihres versicherten Tieres entstehen. Da das Tier direkt und nicht nur der Halter versichert ist, greift der Versicherungsschutz auch dann, wenn nicht Sie mit ihrem Tier spazieren gehen oder es fremd betreut wird.

Der monatliche Beitrag richtet sich je nach Art des Tieres und dessen Einstufung unter den Gefahrenlisten. So ist ein Kampfhund der maximalen Stufe 7 wesentlich teurer, als ein normaler Vierbeiner der Stufe 1. Selbstbeteiligung, Laufzeit der Versicherung und das Alter des/der Versicherungsnehmer/Versicherungsnehmerin beeinflussen, ähnlich wie bei einer KFZ Versicherung, ebenfalls die Höhe des Beitrages.

Danach lässt sich eine günstige Versicherung für einen normalen Hund bereits ab 30€- und für ein Pferd schon ab 90€ monatlich abschließen. Die Preise sind wie bei vielen Versicherung nach oben hin offen, weshalb so für ein Kampfhund einer höheren Stufe ohne größere, andere negative Einstufungen leicht 500€ monatlich fällig werden können.
Dass die Versicherung für größere Tiere wie Pferde von Vornherein teurer ist als für kleinere Hunde, ergibt sich aus dem wesentlich höheren Anschaffungspreis und dem zu erwartenden größeren Schaden, den solche Tiere verursachen können.

Ein Preisvergleich im Internet lohnt sich jedoch immer, da sich die Preisspanne für ein zu versicherndes Tier oft um mehrere Hundert Euro herum bewegt und so problemlos bis zu 70% gegenüber einer teuren Versicherung gespart werden können.