Skip to main content

Riester Rente eine beliebte Form der Altersvorsorge

Die Riester Rente ist eines der beliebtesten Formen zur privaten Altersvorsorge. Es haben sich ca. 12 Mio. Menschen, im Jahr 2002 seit der Einführung, für diese Altersvorsorge entschieden. Sehr attraktiv ist diese Riester Rente, durch Steuerersparnis und staatliche Förderungen, durch die alleine schon eine gute Rendite erzielt werden kann. Auszahlungen im Rentenalter oder Teilauszahlungen sind weiterhin steuerpflichtig.

Riester Rente – Zulagen und staatliche Förderung

Der Staat schenkt den Riestersparer, jedes Jahr eine Grundzulage von 154€ und für Eltern deren Kinder vor dem 31.12.2007 geboren wurden, 185€ im Jahr, Eltern deren Kinder ab dem 1.01.2008 geboren wurden erhalten eine jährliche Zulage von 300€. Die Kinderzulage erhalten Eltern nur, wenn deren Kinder Kindergeld beziehen und nicht über 25 Jahre sind. Weiterhin gibt es für Berufsanfänger, die bis zum 25. Lebensjahr einen Riester-Vertrag abschließen , eine Einmalzahlung von 200€. Die staatlichen Förderungen erhält der Riestersparer nur, wenn er mindestens 4% seines monatlichen Bruttoeinkommens in den Riester-Vertrag einzahlt. Im Lohnsteuerjahresausgleich kann man die Riesterbeiträge steuerlich geltend machen, bis zu einem Jahresbeitrag von 1956€. Abhängig vom monatlichen Brutto, ist dann die Steuerersparnis. Der Vorteil dabei ist, das sie dann nicht 1956€ bezahlt haben, sondern durch die Steuern, die sie wieder bekommen, effektiv einen geringeren Jahresbeitrag bezahlt haben und im Riester-Vertrag trotzdem 1956€ enthalten sind, worauf sie Zulagen und Zinsen erhalten.

Riester Rente – Weitere Vorteile

Alle Riester-Verträge haben eine sogenannte Beitragsgarantie enthalten, diese garantiert die Rückzahlung der Beiträge und Zulagen im Rentenalter. Weiterhin ist ihr Riester-Vertrag vor staatlichen Zugriffen im Falle von Harz IV oder einem Pflegefall in der Familie geschützt. Zu Rentenbeginn können sie max. 30% entnehmen. Für eine eventuelle Baufinanzierung können sie ab einen Kapital von 10.000€ das Geld ganz oder teilweise entnehmen. Bei einer ganzen Entnahme, kommt dies einer Kündigung des Vertrages gleich und sie müssten dann einen neuen Riester Rente abschließen. Alle staatlichen Förderungen und Zulagen sind in jedem Riester-Produkt gleich aber die Renditen und die zu erwartende Zusatzrente sind unterschiedlich. Beste Rendite-Chancen bieten ihnen die fondsgebundenen Riester-Produkte, die langfristig erstklassige Aktienfonds integrieren können. Sie haben neben den hohen staatlichen Förderung, die Chance auf eine attraktive Rendite und einem hohen Vermögen am Ende der Laufzeit. Sie können bei den jeweiligen Riester-Verträgen wählen, ob sie am Ende der Laufzeit mit mal alles ausgezahlt haben möchten oder eine monatliche Rente bekommen wollen. Die monatliche Rente ist dann lebenslang. Im Falle eines Todes vor Rentenbeginn kann der Riester-Vertrag auf den Ehepartner oder Kinder übertragen werden.